Hörgerätetrockner

Hörgerätetrockner – Hörgeräte Zubehör – müssen Sie kaufen

Hörgerätetrockner und Hörgeräte Zubehör gibt es beim Hörakustiker. Dort finden Sie viele Artikel, die wir Ihnen hier in unserem schönen Magazin demnächst noch vorstellen werden. Neben all den anderen Produkten, die ein Hörgeräteträger so benötigt, ist ein Gegenstand jedoch unerlässlich und von ganz besonderer Bedeutung für den Erhalt der Funktionsfähigkeit Ihres Hörgeräts: Der Hörgerätetrockner.

Was ist ein Hörgerätetrockner?

Ein Hörgerätetrockner bewahrt Ihr Hörgerät vor dem Feuchtigkeitstod. Der Hörgerätetrockner entfernt Feuchtigkeit aus dem Hörgerät. Ohne diese regelmäßig durchzuführende Maßnahme kann sich Flüssigkeit in Ihrem Hörgerät ansammeln und auf Dauer die Elektronik zerstören.

Wie gelangt Feuchtigkeit / Flüssigkeit in mein Hörgerät?

Flüssigkeit kann durch Unachtsamkeit in Ihr Hörgerät gelangen. Sei es beim Haarewaschen, Duschen, versehentlichem Untertauchen oder auch durch Regen. Auch das Schwitzen spielt eine entscheidende Rolle.

Allerdings gibt es noch einen weiteren Weg, der kaum bedacht wird, wie Feuchtigkeit in die Hörgeräte gelangen kann: durch Kondensation. Luft gelangt immer in die Hörgeräte und Luft kann Feuchtigkeit enthalten. Diese schlägt sich im Inneren des Hörgeräts als hauchdünner Film nieder. Über mehrere Tage hinweg entsteht aus diesem kaum messbaren Belag ein Tröpfchen, die Flüssigkeit sammelt sich.

Mein Hörgerät ist wasserdicht! Kann es trotzdem Probleme bekommen?

Ja, auch dann müssen Sie einen Hörgerätetrockner einsetzen. Denn auch wasserdichte Hörgeräte sind nicht luftdicht. Oben konnten Sie nachlesen, dass auch Luft Feuchtigkeit in Ihr Hörgerät transportieren kann.

Wie funktionieren Hörgerätetrockner?

Es gibt grundsätzlich zwei Verfahren, das chemische und das elektrische.
Beim chemischen Verfahren wird das Hörgerät zusammen mit einer Trockenkapsel in eine hermetisch abschließende Dose gegeben. Das in der Trockenkapsel enthaltene Silikat nimmt die Feuchtigkeit auf und soll das Hörgerät somit trockenlegen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie ohne Strom auskommt und recht günstig in der Erstanschaffung ist. Der große Nachteil besteht darin, dass Sie die Trockenkapseln ständig nachkaufen müssen.

Das elektrische Verfahren ist bedeutend moderner. Ein kleines Gerät, kaum größer als das Etui für Ihre Hörgeräte wird an den Strom angeschlossen. Die Geräte verbrauchen nur ganz wenig Strom. Dort legen Sie die Hörgeräte hinein und schließen den Deckel. Im Inneren arbeiten nun zwei Wirkmechanismen: Einmal wird mittels UV-Licht eine zuverlässige Desinfektion des Hörgeräts durchgeführt. Zum anderen entsteht Wärme, die die Feuchtigkeit aus den Hörgeräten vertreibt.
Die Vorteile dieses Verfahrens überwiegen bei weitem. Als Nachteil wäre vielleicht der Anschaffungspreis von 50 bis 100 Euro für den Hörgeräte-Trockner zu nennen.

Wo bekomme ich so ein Gerät und das Zubehör?

Selbstverständlich bietet Hörenhochzwei neben modernen Hörgeräten in allen Preis- und Leistungsstufen auch sämtliches Zubehör. Wir beraten Sie gerne umfangreich und ausführlich über Hörgerätetrockner und alle anderen Fragen zum Thema Pflege und Instandhaltung von Hörgeräten.

Nutzen Sie auch unseren kostenlosen Online-Hörtest.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.

Jetzt Termin vereinbaren!